Mhhhmm Linsenbolognese

rote Linsen

Simpel, lecker, fleischlos. Glücklich!

Rezept :: Linsenbolognese {für ca. 4 Leute}

Zutaten:

2 mittelgroße Möhren

1 Zwiebel

3-4-5 Zehen Knoblauch

1 kleine Dose Tomatenmark

1 Dose Pizzatomaten

140 g rote Linsen

Kräuter {Petersilie, Rosmarin, Thymian, Oregano}

Zucker

Salz, Pfeffer

1 oder 2 Spritzer Olivenöl

Wasser {oder Rotwein oder Rotwein und Wasser}

2 Stunden Zeit

Zubereitung:

Möhren würfeln und ziemlich klein schneiden. Öhm. Nee. Möhren putzen und ziemlich klein würfeln. Zwiebel putzen und auch recht klein würfeln. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Linsenbolognese

Olivenöl in einem Bräter erhitzen, darin die Möhrenwürfel und die Zwiebeln anschwitzen. [Ich bestreue das alles schon immer mit etwas Salz, da werden die Zwiebeln nicht so schnell braun und trotzdem schön weich.] Dann den Knoblauch dazugeben und auch noch anschwitzen.

Linsenbolognese

Linsenbolognese

Den Tomatenmark aus der Büchse kratzen und dazugeben. Verrühren und dann etwas mitbrutzeln lassen. Dann alles mit Wasser oder Rotwein ablöschen. Der angepappte Tomatenmark löst sich jetzt auch schön vom Boden. So nun die Pizzatomaten dazugeben. Dann nochmal Wasser angießen. [Bestimmt ¾ bis 1 Liter Wasser.] Alles schon einmal provisorisch mit Salz, Pfeffer, Zucker abschmecken. Kräuter dazu. Und dann die Linsen. Einfach rein damit. Einmal umrühren und Deckel drauf. Auf kleiner Flamme dann mindestens 1 Stunde vor sich hin köcheln lassen. [Am besten schon am Abend vorher kochen und dann nur noch mal erhitzen.]

Linsenbolognese

So und nun ist die Soße sämig, breiig, hmm. Jetzt noch mal abschmecken und Nudelwasser ansetzen und glücklich.

Linsenbolognese

{Schmeckt auch zu Baguette, statt Nudeln.}

Tags: , , , , ,

One Response to Mhhhmm Linsenbolognese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.